13 Feb 2010

Fit für die Zukunft

Welche Trends bestimmen die Arbeitswelt von morgen?

“Woher sollen wir das wissen?” So mögen einige Leser spontan auf diese Frage reagieren. Bei manchen Megatrends sagen Sie sich vielleicht rückblickend: “Das hätte man eigentlich absehen können”. Beispiele gibt es genug: Die aktuelle Finanzkrise, die Polarisierung der Märkte mit den Ausprägungen “Billig” und “Luxus” oder die rasante Entwicklung des Internets. Wer von Ihnen hätte vor zehn Jahren gedacht, dass es Quelle heute nicht mehr gibt?

Unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft sind im steten Wandel. Da wird es für Unternehmer immer wichtiger, Trends zu verfolgen. Bei Aktien wissen wir heute, dass das gute alte Prinzip von Kostolanys “Kaufen und liegen lassen” nicht mehr funktioniert. Heute geht es eher um das richtige Timing: Eine ausführliche und ständige  Trendanalyse ist die Basis für ein erfolgreiches Aktieninvestment.

Auch bei unternehmerischen Entscheidungen ist das richtige Timing von enormer Bedeutung:

Zu früh investiert = Gefahr der Fehlinvestition mit Geldverlust

Zu spät investiert = Chance für frühe Gewinne verpasst, Marktanteile an den Wettbewerb abgegeben

Doch was können wir tun, um bei der nächsten Investition den richtigen Zeitpunkt zu erwischen? Wir benötigen eine Strategie – ein längerfristig ausgerichtetes und planvoll angestrebtes Ziel. Aus meiner Erfahrung als Berater werden strategische Investitionsentscheidungen in vielen (Zahn)Arztpraxen und Unternehmen bisweilen rein intuitiv getroffen -  oftmals, weil der Steuerberater es aus steuerlichen Gründen empfohlen hat, oder aus der Angst heraus, etwas zu verpassen. Wie fundiert waren Ihre letzten drei Investitionsentscheidungen?

Damit Sie den nächsten wichtigen Trend für Ihr Unternehmen nutzen, lohnt es sich das eigene Umfeld zu verlassen. Schauen Sie erst auf demographische, soziale, regionale und globale Entwicklungen und fokussieren Sie dann auf Ihre Branche. In diesem Blog erhalten Sie Impulse für Ihre unternehmerischen Entscheidungen.

Strategie

Haben Sie die richtige Strategie?

12 Feb 2010

Quo vadis Internet?

Das Internet im Gesundheitswesen

Die noch junge Branche Internet ist mittlerweile fester Bestandteil im Gesundheitswesen. Ob Recherche, Praxismarketing oder Online-Einkauf – kein anderes Medium wächst so rasant und ist dabei so preisgünstig und effizient.

In diesem Blog finden Sie Hinweise auf Websites, deren Besuch sich für Sie lohnen könnte. Weitere Themen sind das Praxismarketing, das Verhalten von Patienten im Internet, Tipps für die eigenen Online-Aktivitäten und allgemeine Trends im Internet.

11 Feb 2010

Finanzplanung, Liquidität, Investition, Kalkulation

“Der Pfad der Tugend folgt den Zahlungsströmen”

Dieser Leitsatz beschreibt anschaulich, welche hohe Bedeutung die Planung und Kontrolle der betriebswirtschaftlichen Zahlen hat: Die Liquidität zeigt das Erfolg des wirtschaftlichen Handelns direkt und unverfälscht. In dieser Rubrik meines Weblogs erhalten Sie Tipps, Warnungen und interessante Links rund um das Thema der betriebswirtschaftlichen Planung.

Planung und Berechnung wird in einer komplizierter und technisierter werdenden Welt wichtiger denn je. Besonders Zahnarztpraxen und Dentallabore stehen durch die Digitalisierung vor einem enormen Wandlungsprozess.

Finanzen

Finanzplanung schafft Sicherheit

10 Feb 2010

Emotionen

“Emotionen sind die geheimen Regisseure unseres Alltags”

Dieses Zitat des Neurowissenschaftlers und Bewusstseinsforschers  Prof. Antonio Damasio beschreibt die Faszination und die Macht der Emotionen. Seit Anfang 2009 bin ich Mitglied im AfNB, der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement. Die Akademie ist ein Netzwerk von Experten, die die Erkenntnisse aus der Hirnforschung im Hinblick auf den Nutzen für die Wirtschaft analysieren. Gemeinsam entwickeln wir Fortbildungs- , Beratungs- und Dienstleistungsangebote zur Steigerung der Lerneffizienz und Stärkung der weichen Faktoren. Der Fokus kann dabei nach innen gerichtet sein oder auf die Kommunikation mit den Kunden des Unternehmens.

AfnB


Emotionen und die Arbeitsweise unseres Gehirns haben enormen Einfluss auf unser tägliches Berufsleben. Die Neurowissenschaften geben interessante Impulse und Antworten auf komplexe Fragen:

  • Wie lernen wir?
  • Wie können Fortbildungsangebote optimiert werden, z. B. für ältere Mitarbeiter?
  • Wie entstehen Stress und Depression?
  • Wie kann Verhalten verändert werden?
  • Wie werden Ziele erreicht?
  • Wie werden Kaufentscheidungen getroffen?
  • Wie können Marketing-Aktivitäten verbessert werden?

Unter der Rubrik “Emotionen” erhalten Sie Denkanstöße, wie Sie die geheimen Regisseure Ihres Alltags besser für sich arbeiten lassen können.


08 Feb 2010

Der Autor des Weblogs

Hans-Gerd Hebinck

Dipl.-Betriebswirt (FH) Hans-Gerd Hebinck